So erlernen Kinder mit ausländischen Wurzeln unsere Sprache

Leipzig – Anlässlich des Weltkindertages am 20. September wurde am Dienstagnachmittag ein großes Buchstabenfest gefeiert. 

Da Buchstaben und Sprache wichtige Wege zur Kommunikation und zum gemeinsamen Miteinander sind, waren Buchstaben das Motto des diesjährigen interkulturellen Kinderfestes. Viele Leipziger Bürgerinnen und Bürger mit Wurzeln in Kolumbien, Russland, Syrien und anderen arabischen Ländern waren auf dem Fest im Rosental auf dem Luise Otto Peters Platz mit dabei.

Kinder und Eltern mit und ohne Migrationshintergrund entdeckten durch traditionelle Spiele, kreatives Tun sowie Tanz und Musik die Kulturen anderer Länder. Neben Kreativ-Ständen, Zirkus, Kinderschminken und Tanz gab es auch kleine Speisen und Köstlichkeiten zum Naschen.

Darüber hinaus bot das interkulturelle Kinderfest Raum für anregende Gespräche und die Möglichkeiten sich untereinander auszutauschen.