So sollen Flüchtlingskinder früh gebildet werden

Leipzig – Am Mittwoch erhielt die Unterkunft der Malteser in der Friederikenstraße eine Math4-Refugees-Wilkommensbox der Stiftung Rechnen.

Am Mittwoch erhielt die Unterkunft der Malteser in der Friederikenstraße eine Math4-Refugees-Wilkommensbox der Stiftung Rechnen. Der Verein rief das Projekt deutschlandweit ins Leben, insgesamt 50 Boxen wurden bereits verteilt. Mit der universellen Sprache der Mathematik sollen die Flüchtlinge willkommen geheißen werden. Außerdem möchte die Stiftung Rechnen mit den Boxen einen pragmatischen Beitrag zur Integration leisten.

Nicht nur viele Kinder, sondern auch der Leiter des Migrationsbüros Tassilo Metternich war begeistert vom Inhalt der Willkommensbox.

Weitere mathematische Spiele wie Geo-Würfel, Kugelpyramide und Kugelbahn sind in der Box enthalten.

Die erste Math4-Refugees-Willkommensbox wurde am 16. Juni in Berlin überreicht. Schrittweise und Flächendeckend möchte die Stiftung Rechnen das Projekt bundesweit ausbauen.