Spektakulärer Stunt geht schief – Helfer schwer verletzt

Leipzig – Bei einer Stuntshow auf der Leipziger Kleinmesse ist am Sonntag ein Mitarbeiter bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Ein erst 13-jähriger Fahrer wollte mit seiner Motocross-Maschine vier am Boden liegende Personen überspringen. Beim ersten Versuch ging der Stunt gut, beim zweiten Mal verlor der Junge an Höhe und traf mit seiner Maschine zwei der Helfer. Einer der Männer erlitt eine schwere Rippenverletzung. Wie es heißt, sei ein technischer Defekt an dem Motorrad verantwortlich für den Unfall.