Sportliche Inklusion

Chemnitz – In knapp einem Monat findet in Chemnitz bereits zum 18. Mal das Schwimmfest des Behinderten- und Freizeitvereins Ascota Chemnitz statt.


In der Schwimmhalle „Am Südring“ wird es dann wieder einen hochkarätigen Wettkampf im Schwimmen für Menschen mit und ohne Behinderung geben. Rund 100 Teilnehmer aus Vereinen des gesamten Bundesgebietes werden dabei an den Start gehen.

Schwimmer und Schwimmerinnen mit Körperbehinderung, Sehschädigung sowie geistiger und Lernbehinderung zeigen dann wieder ihr sportliches Können.
Der Freundschaftswettkampf stellt für die Sportler eine wichtige Etappe auf dem Weg zu den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Juli in Berlin dar.

Der Startschuss für das BFV Ascota Schwimmfest fällt am Samstag, den 18. März, um 10 Uhr, in der Schwimmhalle „Am Südring“.