Sprengstoffanschlag am ICC – Kongresse finden statt

Dresden – Das Internationale Congress Center Dresden hat am Dienstag immer wieder Dresdner und Touristen angezogen. Sie alle wollten sehen, wo der Sprengstoffanschlag passierte. Die Schäden sind noch immer zu sichtbar, doch im Inneren des Gebäudes herrscht der Alltag.

In den Tagungsräumen wurden am Vormittag emsig die für Dienstag geplanten Veranstaltungen vorbereitet. Zum Beispiel die Tagung zur Energieversorgung der Zukunft. Der Veranstalter hat erst heute Morgen von dem Anschlag am Tagungsort erfahren. Die Referenten blieben trotz der angespannten Lage in Dresden locker. Angst hat hier keiner beim Kongress dabei zu sein. Von der Sicherheit geht auch der Veranstalter aus, denn auch wenn um das Haus Polizeiwagen nach dem rechten sehen. Die Sicherheit im Haus wurde nicht hoch geschraubt.