Starke Leseratte: Student gewinnt 42 Kilo-Bücherberg

Chemnitz –  Martin Günther aus Chemnitz ergattert bei Weltbild kostenlosen Lesestoff im Wert von rund 800 Euro.

Wer gern liest hat nicht nur was im Köpfchen, sondern auch in den Armen. Das stellte Bücherwurm Martin Günther aus Chemnitz jetzt unter Beweis. Für den Studenten wurde der Traum jedes Bücherfreunds wahr: Er durfte bei Weltbild in Chemnitz nach Lust und Laune zugreifen und so viel Lesestoff umsonst mit nach Hause nehmen, wie er schleppen konnte. Wortwörtlich, denn der 25-Jährige hatte sich an einem Gewinnspiel beteiligt und den Hauptpreis ergattert: Bücher so viel die Arme tragen – er schaffte es, 42 Kilo Buch zu stemmen.

„Die einzige Bedingung war“, erklärt Filialleiterin Katja Müller, „dass Herr Günther den Bücherstapel allein und ohne Hilfsmittel, also nur mit reiner Muskelkraft, stemmen musste.“ Dabei hatte der junge Mann die freie Wahl: vom Krimi bis zum Kochbuch, vom Bildband bis zum Bestseller.

Davor hieß es die richtige Technik auszuklügeln. Denn helfende Hände oder Tüten und Taschen waren tabu. Doch der bekennende Bücherfan Martin Günther ließ sich davon nicht abschrecken und griff beherzt zu. Gut durchdacht baute er einen beachtlichen Bücherberg, bis unters Kinn. So schleppte schleppte Martin Günther insgesamt beachtliche 42 Kilogramm an Lesefutter im Wert von rund 800 Euro nach Hause. „Als ich die Aktion gesehen habe dachte ich mir: Bücher, soviel ich möchte – das wäre mein Traumgewinn. Dass ich jetzt wirklich hier stehe und so viele Bände mitnehmen kann, ist wirklich das Größte“.