Streik bei Eurowings: Auch Flüge ab Sachsen gestrichen

Sachsen – Bei den Airlines Eurowings und Germanwings wird seit Mitternacht gestreikt, vor allem innerdeutsche Verbindungen sind gestrichen. 

Angekündigt war der Streik nur für die Eurowings, am späten Mittwochnachmittag wurde jedoch entschieden den Arbeitskampf auch auf die zweite Lufthansa-Tochter Germanwings auszubreiten. Die beiden Fluggesellschaften fliegen auch mehrmals täglich von den sächsischen Airports in Dresden und Leipzig. Alleine am Flughafen Leipzig/Halle fallen heute 7 Verbindungen unter anderem nach Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart aus – deutschlandweit werden es 350 Ausfälle sein. Die Kabinengesellschaft Ufo kämpft für bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter der Billigairlines.

Betroffene Passagiere haben die Möglichkeit kostenlos umzubuchen oder zu stornieren. Eurowings hat einen Ersatzflugplan auf www.eurowings.de veröffentlicht.