Telekomgebäude wird entkernt

Dresden – Im Telekomgebäude am Dresdner Postplatz wird der Abriss vorbereitet. Dienstagmorgen haben Bauarbeiter damit begonnen den Komplex zu entkernen. Kurzerhand werden aus dem Bauwerk Haustechnik und Bauschutt aus den Fenstern geworfen.

Bereits für Januar war der Abriss des Plattenbaus aus DDR-Zeiten vom Investor, der CG-Gruppe, geplant. Von grünen Netzen verhangen, herrschte allerdings lange Zeit Stillstand. Frühestens im nächsten Jahr soll das markante Bauwerk im Dresdner Stadtzentrum aus dem Stadtbild verschwinden. Einen genauen Termin kann der Investor noch nicht benennen

Deutlich zügiger verlaufen die Abriss- und Umbauarbeiten an der alten Oberpostdirektion. Der Abbruch ist weitestgehend abgeschlossen. Schon demnächst soll hier mit den ersten Aufbauarbeiten begonnen werden, damit ab 2018 erste Mieter in ihre Appartements ziehen können.