Titans am Boden – MBC deklassiert Elberiesen

Dresden – Die Dresden Titans haben auch die zweite Partie des Doppelspieltags in der 2. Basketball-Bundesliga verloren. Gegen den Mitteldeutschen Basketballclub aus Weißenfels setzte es am Sonntagnachmittag eine herbe 67:114-Heimniederlage.

Vor 1665 Zuschauern in der Margon Arena konnten die Elberiesen dem Ligaprimus im ersten Viertel noch die Stirn bieten. Vor allem Offensiv sammelten die Dresdner wichtige Rebounds und agierten energisch vor dem Korb. Dennoch leistete sich das Team von Trainer Steven Clauss erneut viele einfache Ballverluste, die die Gäste gnadenlos bestraften. Mit 14:23 ging es in die erste Pause. Das Dresdner Guard-Duo um RJ Price und Daniel Krause konnte das zweite Viertel zwar mit zwei Dreiern eröffnen, doch die Gäste kamen immer besser in die Gänge und beschäftigten die Titans-Defense zusehends. Die nunmehr verunsicherten Elberiesen wirkten in der zweiten Halbzeit sichtlich überfordert. Lediglich 29 Prozent der Würfe der Dresdner fanden den Weg in den gegnerischen Korb. Ganz anders war das bei den „Wölfen“ aus Weißenfels. Gleich sieben Spieler konnten bei den Gästen zweistellig punkten und unterstrichen so die eigenen Aufstiegsambitionen. Auch im Schlussabschnitt konnten sich die Dresdner nicht noch einmal aufbäumen. Und so gewannen die Gäste aus Weißenfels am Ende deutlich und verdient.
Nach der achten Niederlage im neunten Spiel stecken die Dresdner mittlerweile tief im Tabellenkeller fest. Doch schon am Freitag können die Elberiesen in Baunach wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln.