Titans unterliegen Sekunden vor Schluss

Dresden – Die Dresden Titans haben am Sonntagnachmittag erneut eine bittere Niederlage kassiert. Gegen die Rheinstars Köln vergaben die Elberiesen in den Schlusssekunden einen schon sicher geglaubten Sieg.

Vor rund 1760 Zuschauern legte der Tabellenletzte gut los und konnte schon in den ersten zehn Minuten ein kleines Punktepolster herausspielen.  Anders als im bisherigen Saisonverlauf gelang es den Dresdner Korbjägern auch im zweiten Viertel das Tempo hochzuhalten. Angeführt vom treffsicheren RJ Price sahen die Titans zur Pause wie der sichere Sieger aus. Doch nachdem die Dresdner über weite Strecken mit einer zweistelligen Führung im Rücken agierten, kämpften sich die Kölner im dritten Viertel zurück ins Spiel. Und plötzlich wirkten die Titans verunsichert und begingen zahlreiche Flüchtigkeitsfehler.

So entwickelte sich das Spiel im Schlussviertel zusehends zu einem Krimi. Besonders die Schlussminute war an Dramatik nicht zu überbieten. Als RJ Price 35 Sekunden vor Schluss zum Korbleger ansetzte und zum 69:65 verwandelte, feierten die Fans schon den dritten Saisonsieg. Doch sie feierten zu früh. Denn ihre Titans verschluderten den Heimsieg. Entgegen der Fünf-Sekunden-Regel brachten die Elberiesen den Ball bei einem Einwurf zu spät zurück ins Spiel. Die Kölner, die anschließend ein Foul erzwangen, kamen 7 Sekunden vor Schluss von der Freiwurflinie so bis auf einen Zähler heran. Als RJ Price wiederum nur Sekunden später seinerseits die Chance hatte den Dresdner Sieg abzusichern, vergab er zwei Freiwürfe. Und das Unheil nahm seinen Lauf. Nur 0,3 Sekunden vor dem Abpfiff erzwangen die Rheinstars erneut ein zweifelhaftes Foul unter dem Dresdner Korb. Aufbauspieler Williams ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte beide Freiwürfe zum 71:72-Sieg für die Gäste.

Durch die bittere 20. Saisonniederlage ist der Abstieg der Dresden Titans fast schon amtlich. Denn die Mannschaft von Head Coach Liam Flynn hat in den verbleibenden acht Saisonspielen nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.