Treibhausgas-Ausstoß in Dresden stagniert

Dresden – In Dresden stagniert der CO2-Ausstoß. Das ist die Zwischenbilanz der Stadt Dresden zur Reduzierung von Treibhausgasemmisionen in der Stadt.

Die Landeshauptstadt hat sich im Rahmen des Klimabündnisses europäischer Städte zu mehr Klimaschutz und zur Reduzierung von Treibhausgasemmisionen verpflichtet. Da es Dresden zwischen 2010 und 2014 nicht geschafft hat, die Schadstoffe um fünf Prozent zu senken, müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden. Neben diesen Maßnahmen kann jeder Einzelne zur positiven Bilanz in Dresden beitragen.