Trotz Verletzungssorgen – CFC will auswärts punkten

Chemnitz – Der Chemnitzer FC trifft in der 3. Liga am Samstag auf den SV Wehen Wiesbaden.

Mit einem Auswärtssieg könnten die Himmelblauen weiter auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze bleiben. Das der CFC auch auswärts gewinnen kann, hat die Mannschaft zuletzt in Magdeburg bewiesen.

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Hessen wird dies ein schweres Unfangen, denn der SV Wehen Wiesbaden steht nach drei Spielen ohne Sieg unter Druck.

In der Abwehr muss CFC-Trainer Sven Köhler allerdings erneut umstellen. So reiht sich in die Verletztenliste auch Kevin Conrad ein.

Weiterhin fehlen Jamil Dem und Jan Koch – bei Marc Endres könnte es nur für einen Kurzeinsatz reichen. Umso mehr ist die gesamte Mannschaft bei der Defensivarbeit gefragt.

Trotz Verletzungssorgen hat man die gute Laune bei den Himmelblauen nicht verloren. Für die Koordinationsarbeit trainierten die CFC-Kicker in dieser Woche auch mit Bällen aus anderen Sportarten wie Rugby, Volleyball oder American Football.

Der echte Ball rollt dann am Samstag, ab 14 Uhr, in der Brita Arena zu Wiesbaden.