TU Chemnitz ehrt herausragende Studierende

Chemnitz – Ein Stipendium ermöglicht Studierenden, sich voll und ganz auf ihr Studium zu konzentrieren, da sie nicht zwingend mit einem Nebenjob ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen. Dennoch müssen sie hart arbeiten, um die erforderlichen Leistungen zu erbringen. Die TU Chemnitz hat am Mittwoch herausragende Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen geehrt.

Insgesamt 70 Deutschlandstipendien, acht Universitätspreise sowie die Verleihung des Preises des Deutschen Akademischen Austauschdienstes wurden am Mittwochnachmittag von der TU Chemnitz vergeben. Von der Universität werden so die hervorragenden Leistungen der Studierenden ausgezeichnet.

Die Empfänger der Deutschlandstipendien dürfen sich für die kommenden zwei Semester über eine monatliche Unterstützung von 300 Euro freuen. Mit Hilfe des Stipendiums sollen sich die Studierenden stärker auf ihr Studium und einen zeitnahen Abschluss konzentrieren.

Ermöglicht werden die Deutschlandstipendien durch 38 Partner, darunter Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen.

Acht Absolventinnen und Absolventen wurden zudem mit dem 1.000 Euro dotierten Universitätspreis für ihre herausragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

Ein weiterer mit ebenfalls 1.000 Euro dotierter Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ging an eine ausländische Studentin aus China.

Mit den Stipendien wird das Engagement und die erbrachten Leistungen der Studierenden und der Absolventen geehrt, allerdings erhoffen sich die Fördergeber auch eine Nachhaltige Zusammenarbeit mit den Preisträgern.

Insgesamt wurden am Mittwochnachmittag Stipendien zu mehr als einer Viertelmillion Euro an Studierende der TU Chemnitz vergeben.