Tunnel wird auf Herz und Nieren geprüft

Dresden – Autofahrer müssen sich am Tunnel Wiener Platz in Dresden diese Woche nachts auf Behinderungen einstellen. Von Montag bis Freitag jeweils zwischen 22 und 5 Uhr sind Wartungsarbeiten an beiden Röhren geplant. Dabei werden die Sicherheitstechnik wie Brandmelder und Notrufe überprüft. Außerdem sollen Beleuchtung, Wände und Notgehwege gereinigt werden.

Für die nächtlichen Arbeiten werden abwechselnd beide Röhren gesperrt. Die Umleitung verläuft oberirdisch und ist ausgeschildert. Zuerst ist die Richtung Ammonstraße, danach die Fahrbahn Richtung Wiener Straße betroffen.