Übergriff auf Wohnung in Leipzig

Leipzig – Das Operative Abwehrzentrum hat die Ermittlungen zu einem Übergriff auf eine Wohnung in Leipzig Großzschocher übernommen. Mehrere vermummte Personen hatten sich am vergangenen Sonntag gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus verschafft.

Gegen 11:40 Uhr haben drei vermummte Personen während der Abwesenheit der Inhaber die Wohnung aufgebrochen, dabei wurde die gesamte Einrichtung massiv beschädigt und teilweise zerstört. Außerdem wurde eine unbekannte schwarze Flüssigkeit in den Räumen verteilt. Die Höhe des Sachschadens konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Das Operative Abwehrzentrum geht nach bisherigen Erkenntnissen von einer linksextremistisch motivierten Tat aus. Das Opfer des Einbruchs ist laut Angaben der Polizei Sachsen dem rechten Spektrum und der Fußballszene zuzuordnen.

Die Ermittlungen dauern an.