Umbau des Georg-Arnhold Bades geht vorwärts

Dresden – Die Schwimmhalle des Georg-Arnhold Bades können in diesem Sommer nur die Spatzen für Sandbäder nutzen. Voraussichtlich bis Ende des Jahres wird das Traditionsbad saniert.

Die Halle wird nahezu komplett-überholt: Neben der Umgestaltung des Foyer-, Eingangsbereichs, werden im Schwimmbereich unter anderem Bodenfliesen sowie die Glasfront ausgetauscht. Die Dachkonstruktion wird repariert sowie die Rutsche erneuert. Völlig neu wird außerdem eine Saunalandschaft entstehen.

Die Sanierung verläuft aktuell planmäßig. Im Atrium des Bades soll schon in den kommenden beiden Wochen soll der Brunnen wieder eingebaut werden.

Während der Bauarbeiten in der beliebten Dresdner Schwimmhalle, ist das anliegende Freibad geöffnet. Die Gesamtkosten der Generalüberholung belaufen sich auf etwa 7,7 Millionen Euro.