Unwetter verwüstet Dresdner Umland

Dresden – Eine Gewitterfront mit Hagel und heftigen Sturmböen hat am Samstag und in der Nacht auf Sonntag Teile des Dresdner Umlands verwüstet.

Landkreis Meißen:

Hervorgerufen durch Starkregen und starken Wind kam es im Landkreis Meißen zu Überflutungen von Straßen und Beschädigungen von Stromleitungen. 

So stürzte am 25.06.2016, gegen 15:25 Uhr in Reichenberg bei Moritzburg ein Baum auf die Gleise der Lößnitzgrundbahn. Die Bahnstrecke musste zur Beräumung durch die Feuerwehr kurzzeitig gesperrt werden.

Ebenfalls am 25.06.2016, gegen 15:10 Uhr fiel in Ebersbach ein Baum auf eine Stromleitung, die dadurch zerrissen wurde. Der Schaden wurde durch den Stördienst der ENSO beseitigt.

Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge:

Hervorgerufen durch Starkregen und starken Wind kam es im Landkreis Sächsische Schweiz zu Überflutungen bzw. Unterspülungen von Straßen, zu einem Brand und mehreren herunter gebrochenen Ästen sowie umgestürzten Bäumen.

So schlug am 25.06.2016, gegen 13:00 Uhr auf der Hauptstraße in Hartmannsdorf ein Blitz in eine Solaranlage ein und setzte den Dachstuhl des Hauses in Brand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Seit 26.06.2016, 02:00 Uhr ist die Ortsverbindungsstraße zwischen Hohenstein und Rathmannsdorf gesperrt. Dort kam es im Bereich der sogenannten „Sense“ zur Unterspülung der Straße, die in der Folge abrutschte und nicht mehr befahrbar ist. Die Sperrung wird sich noch bis Dienstag, 28.06.2016 hinziehen. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Quelle: Polizeidirektion Dresden