Viele Veränderungen bei der BARMER in Sachsen

Leipzig – Krankenkassenfusion, neuer Name und neuer Landesgeschäftsführer bei der BARMER in Sachsen.

 

 

Ab dem ersten Januar steht er an der Spitze der sächsischen Landesgeschäftsstelle der Barmer – Dr. Fabian Magerl. Und beim ersten Pressegespräch hatte er auch gleich eine Neuigkeit zu verkünden: die Fusion der BARMER GEK mit der Deutschen BKK. Für die Kunden ändert sich, außer des Namens der Krankenkasse, relativ wenig.
Für die kommenden 12 Monate sind auch weiterhin keine großen Veränderungen bei der neuen Barmer geplant, dennoch hat der  Langesgeschäftsführer klare Zielvorstellungen für das Jahr 2017.

Einen besonderen Schwerpunkt spielt dabei die Pflegepolitik in Sachsen, welche der neue Landesgeschäftsführer auch als wichtigste Frage unserer Zeit bezeichnet. Außerdem möchte er auch die sektorenübergreifende Versorgung in Sachsen weiter voranbringen.

Um diese Ziele 2017 durchzusetzen, scheinen die Sterne für den neuen Geschäftsführer gut zu stehen, denn mit der Bundestagswahl im September werden auch die gesundheitspolitischen Karten auf Bundesebene neu gemischt.