Volkshochschule jetzt am Postplatz

Dresden – Der Umzug der Volkshochschule Dresden ist so gut wie vollbracht. Die Räume am neuen Standort auf der Annenstraße sind bezugsfertig – nun ist Kisten auspacken angesagt. Direktor Jürgen Küfner hofft auf einen reibungslosen Ablauf. Wenn alles klappt wie geplant, dann startet am kommenden Montag die neue Saison an neuer Stelle. 

Das moderne Gebäude auf der Annenstraße 10 bietet der Volkshochschule künftig rund 5200 Quadratmeter. Damit ist es ungefähr so groß wie die bisherigen Standorte auf dem Schilfweg und auf der Gerokstraße zusammen.

© Sachsen Fernsehen

Ungefähr 2500 Kurse aus 10 Programmbereichen bietet die Volkshochschule pro Semester an. Die neuen Räumlichkeiten sollen darüber hinaus aber auch ein Ort der Begegnung und des Dialogs sein.

Der neue Standort kostet jährlich rund 650000 Euro. Davon trägt die Volkshochschule ca. ein Drittel – den übrigen Betrag übernimmt die Stadt.