Volleys wollen nach Aufstieg durchstarten

Chemnitz – Die Volleyballerinnen des Chemnitzer Polizeisportvereins befinden sich aktuell in der heißen Vorbereitungsphase für die neue Drittliga-Saison.

In der vergangenen Spielzeit waren die CPSV Volleys ungeschlagen durch die Regionalliga spaziert und waren souverän aufgestiegen. Um auch in der dritthöchsten deutschen Spielklasse mithalten zu können, hat sich das Team noch einmal hochkarätig verstärkt.

Mit der gebürtigen Chemnitzerin Corina Ssuschke-Voigt ist eine 250-fache Nationalspielerin zu ihrem Jugendverein zurückgekehrt. In Abwesenheit des neuen Trainers Jan Pretschek kann die 33-Jährige mit all ihrer Erfahrung auch das Training ihres Teams leiten.

 

Corina Ssuschke-Voigt

Damit ist auch die Zielstellung für die Chemnitzerinnen schon grob vorgegeben – die Volleys wollen auch in der 3.Liga Ost Vollgas geben und oben mitspielen. Dazu ist das Team mit insgesamt 13 Spielerinnen in der Breite gut aufgestellt.

Wie stark die Volleys schon jetzt sind, wird sich in den Vorbereitungsspielen zeigen.

Am Donnerstag, dem 22. September, kommt dazu der Zweitligist VV Grimma nach Chemnitz. Beim Duell gegen einen höherklassigen Gegner können sich vor allem die jüngeren Spielerinnen beweisen.

Das Derby gegen Grimma wird 19 Uhr in der Sporthalle an der Forststraße angepfiffen. Die Türen der Halle stehen für alle Fans bereits ab 18 Uhr offen.