VW Beetle geht in Flammen auf

Chemnitz – Beim Brand auf dem Freigelände eines Chemnitzer Autohauses ist in der Nacht zum Samstag hoher Schaden entstanden.

Wie die Polizei Chemnitz am Samstag mitteilte, stand gegen 02.15 Uhr ein VW Beetle am Autohaus in der Erzbergerstraße lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr rückte an, konnte aber nicht verhindern, dass der VW vollständig ausbrannte.

Durch das Feuer wurden auch drei weitere Autos, die in der Nähe abgestellt waren, erheblich beschädigt. Der Inhaber des Autohauses schätzt den Gesamtschaden auf rund 60.000 Euro.

Bezeichnenderweise feiert das Autohaus am Wochenende sein 90-jähriges Jubiläum mit einem großen Sommerfest. Das Fest findet trotz des Brandes statt.

Am Samstag sollen Brandursachenermittler ihre Arbeit aufnehmen.