Waghalsige Akrobatik in Chemnitzer Innenstadt

Chemnitz – Fast schwerelos scheinen sie an der Fassade des Roten Turms entlang zu schweben – zwei Tänzerinnen der französischen Compagnie Retouramont.

Ihre vertikale Tanzperformance gehört zu einem der Highlights des internationalen Festivals für zeitgenössischen Tanz, welches noch bis Sonntag in Chemnitz statt findet.

An Seilen hängend bewegen sich die beiden Tänzerinnen dabei synchron und elegant zu einer festgelegten Choreografie. Ab 18 Uhr kann die außergewöhnliche Tanzperformance am Freitag bestaunt werden.

Das Festival „Tanz, Moderne, Tanz“ hat allerdings noch weitaus mehr zu bieten.

Insgesamt gestalten rund 70 Tänzer aus zehn verschiedenen Ländern ein buntes und abwechslungsreiches Programm, bei dem die Sprache eine untergeordnete Rolle spielt.

Das Duett „The Sound of Qin“ einer chinesischen Compagnie aus Peking wird beispielsweise am Freitag um 20 Uhr im Schauspielhaus aufgeführt.

Inspirationsquelle für das Stück ist ein tausend Jahre altes chinesisches Musikinstrument, das Qin.

Bis zum Sonntag warten aber noch weitere Aufführungen der verschiedenen Tanzesemble auf die Chemnitzer. Das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz findet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt.