Was macht das Erfurter Luftwaffenmusikkorps auf dem Dresdner Neumarkt?

Dresden – Für Erhalt und Pflege der Gräber der deutschen Gefallenen und Ziviltoten beider Weltkriege ist der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auf Spenden angewiesen. Um darauf Aufmerksam zu machen hat das Luftwaffenmusikkorps aus Erfurt am Dienstagnachmittag auf dem Dresdner Neumarkt sein militärisches Repertoire zu Gehör gebracht.
Unterstützung hat die Aktion nicht nur von Vertretern der Bundeswehr gefunden, auch sächsische Landtagsabgeordnete haben sich auf dem Neumarkt dafür Stark gemacht, Spenden einzusammeln. Weltweit kümmert sich die Deutsche Kriegsgräberfürsorge um mehr als 800 Soldatenfriedhöfe mit circa 3 Millionen Toten. Bei der Haus- und Straßensammlung soll bis zum Totensonntag in Dresden Geld für die Aufgaben des Vereins gesammelt werden.