Wieder brennen PKWs in Chemnitz

Chemnitz – In der Nacht zum Donnerstag wurden Polizei und Feuerwehr innerhalb einer Stunde zwei Mal zu brennenden Autos gerufen.

So brannte kurz vor 1.30 Uhr in der Leipziger Straße ein Pkw VW. Ein daneben abgestellter Toyota wurde durch die Hitze der Flammen beschädigt. Möglicherweise nahm auch ein anderer Pkw, ein in der Nähe des VW stehender Nissan, Schaden. Der Gesamtschaden bei diesem Brand beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Etwa eine Stunde später kam es in der Altendorfer Straße ebenfalls zu einem Fahrzeugbrand. Der ältere Renault wurde erheblich beschädigt. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen anderen Pkw verhindert werden. Auch in diesem Fall wird der Schaden auf mehrere tausend Euro geschätzt.
Auffällig ist, dass der Renault genau vor dem Haus stand, in dem es bereits Anfang des Jahres gebrannt hat.

In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.