Winterfreuden locken ins Stadtmuseum

Dresden – Seit dem 19 Jahrhundert ist Weihnachten ein klassisches Familienfest. Doch wie vergnügten sich die Dresdner früher während der kalten Jahreszeit? Auf diese Frage finden alle Besucher der Ausstellung „Winterfreuden“ im Stadtmuseum Dresden eine Antwort. Sie bietet einen Einblick in die Vergnügungskultur der Dresdner Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die knapp 200 Ausstellungsstücke stammen zum größten Teil aus eigener Sammlung des Stadtmuseums. Weitere 10 Institutionen und Privatleihgeber haben ihre Exponate für die Sonderausstellung zur Verfügung gestellt. Sie spiegeln die Geschichte Dresdens zur Winterzeit wieder.

Bei einem Rundgang können sich Groß und Klein in den verschiedenen Winterzeiten wiederfinden und einen Blick in die Vergangenheit werfen. Während der Weihnachtszeit finden zudem traditionelle Konzerte statt und die Modelleisenbahnanlage dreht wieder ihre Runden.