Zigarettenautomat in Leipzig gesprengt – Täter noch unbekannt

Leipzig-Marienbrunn – Kriminelle Energie und eine vermutlich pfeifende Lunge verspürten wohl zwei mutmaßliche Täter, welche einen Zigarettenautomaten an der Märchenwiese in Leipzig-Marienbrunn aufsprengten. 

Zwei Anwohner (26 und 25 Jahre) hörten am Freitag gegen 02:00 Uhr einen lauten Knall und schauten aus dem Fenster, dabei  sahen sie zwei Personen vor dem völlig zerstörten Automaten stehen und Gegenstände aufsammeln. Danach flüchteten beide durch einen Park. Das Pärchen informierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der Automat mittels Pyrotechnik gesprengt worden war.

Die Beute: Zigaretten und Bargeld

Aufgrund des Explosionsdrucks wurde der Zigarettenautomat völlig zerstört. Die Täter entwendeten das Bargeld und die Zigaretten. Nach Angaben der Zeugen trug einer der Täter eine blaue Jeans und eine schwarze Lederjacke. Beide hatten jeweils die Kapuze über den Kopf gezogen und waren vermummt. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Leipzig