Zum 6. Mal: Feuerteufel in der Johannstadt schlägt zu

Dresden – Im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Pfotenhauerstraße in Dresden hat es schon wieder gebrannt. Wie die Dredner Polizei mitteilte, setzten Sonntagabend gegen 19 Uhr Unbekannte ein Kellerabteil in Brand. Menschen wurden zum Glück nicht verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine abschließenden Angaben vor.

In den zurückliegenden Wochen hat es bereits fünf Mal in dem Wohnhaus gebrannt. Dabei wurden jeweils Kellerboxen angezündet. Die Ermittler gehen davon auszugehen, dass die Brandstiftungen ein und demselben Tätern zuzuordnen sind. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.