Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A4

Chemnitz – Bei einem Auffahrunfall auf der A4 wurden am Dienstag zwei Personen schwer verletzt.

Der 64-jährige Fahrer eines Mercedes war gegen 17 Uhr in Fahrtrichtung Dresden im linken Fahrstreifen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa bremste ein vorausfahrender Pkw BMW (Fahrerin: 48) verkehrsbedingt. Dabei fuhr der 64-Jährige auf den Vorausfahrenden. In der weiteren Folge fuhr ein nachfolgender Lkw Nissan (Fahrer: 33) auf den Mercedes.

Durch den Aufprall wurde der Mercedes nach rechts geschleudert, drehte sich und stieß mit dem Heck gegen die rechte Schutzplanke. Der Fahrer und eine 66-jährige Insassin erlitten schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen und der Schutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 35.000 Euro.