1. Chemnitzer Kinderkonferenz

Am Weltkindertag hat das Jugendforum Chemnitz in Zusammenarbeit mit der Stadt zur 1.Kinderkonferenz eingeladen.

Aus diesem Anlass trafen sich am Dienstag Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen aus Chemnitzer Grundschulen im Stadtverordnetensaal des Rathauses. Unterstützt wurden die jungen Leute dabei von Karin Lohr, Kinderbeauftragte der Stadt Chemnitz.

Außerdem nahmen an der Veranstaltung seitens der Stadt Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig und weitere Vertreter der Verwaltung teil.

Die Konferenz sowie die Workshops sollen genutzt werden, um Kinder über ihre Rechte aufzuklären und ihr Interesse für Politik zu wecken. Weiterhin ist es Ziel der Veranstaltung, die Rechte der Kinder in Chemnitz künftig noch besser umsetzen zu können.

So ging es in den Workshops unter anderem um das Recht auf Spiel und Freizeit, auf Bildung und Gesundheit sowie auf Schutz vor Ausbeutung und Gewalt.

Die Kinder konnten dabei selbst berichten, Fragen an Verantwortliche stellen, aber auch Vorschläge und Wünsche einbringen.

Die Ergebnisse wurden schließlich an die „Stadtväter“ übergeben.