1.FC Lok Leipzig will in 3. Liga

Leipzig - Der 1.FC Lok Leipzig hat die Lizenz für die dritte Liga beantragt. Der Club sei bereits in Gesprächen mit potentiellen Investoren.

© Leipzig Fernsehen

Der 1.FC Lok Leipzig hat die Lizenzunterlagen für die 3. Liga eingereicht. Der Deutsche Fußball-Bund hat den Eingang der Unterlagen bestätigt. „Man befinde sich bereits in guten Gesprächen mit potenziellen Investoren“, gab Lok-Präsident Thomas Löwe bekannt. Deshalb habe man sich entschieden, den Schritt in Richtung 3. Liga zu gehen."Die erstmalige Beantragung der Lizenz für Liga 3 stellt einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des Vereins dar“, verriet Geschäftsführer Martin Mieth.