1. FC Lok schlägt Borea Dresden mit 4:3

Spannenden Fußball mit vielen Torchancen lieferten der Lok Leipzig und Borea den Zuschauern in Dresden.

Von Anfang an schenkten sich beide Mannschaften nichts. Das 1:0 fiel durch Engler in guter Zusammenarbeit mit Torhüter Evers. Auch das 2:0 ist Stürmer Evers zu verdanken. Borea hingegen vergab mehrere Torchancen in der ersten Halbzeit.

Auch nach der Pause kämpften die Leipziger weiter. Starke und Krug erhöhten trotze starker Abwehr auf 4:1. Schmidt schoss einen Freistoß über die Mauer hinweg ins Dreiangel, Britschka profitierte bei seinem Schuss zum 3:4 vom nassen Rasen.

Das regnerische Wetter machte es den Fußballern nicht einfach aber die Loksche behielten ganz klar den kühleren Kopf.