1. FC Lokomotive Leipzig fährt Testspielsieg ein

Leipzig – Vier Tage vor dem nächsten Regionalliga-Punktspiel ist die Mannschaft vom 1. FC Lokomotive Leipzig voll in Fahrt. Vor knapp 400 Zuschauern im Stadion der Freundschaft zeigten die Jungs von Trainer Heiko Scholz gegen den Landesklasse-Vertreter FC Blau-Weiß Leipzig von Beginn an wer der Herr im Hause sein wird.

So kam  der erst im Juni 2017 aus dem VfK Blau-Weiß Leipzig, TuB Leipzig und Leipzig United F.C. fusionierte Gastgeber gar nicht erst ins Spiel, bevor es in der 7. Minute bereits zum 0:1 im Kasten der Hausherren klingelte.

Djamal Ziane war es der die Lok so richtig in Fahrt bringen sollte. Fortan war die Lok nicht mehr zu bremsen und so ging es nach weitern sehenswerten Treffern mit 0:5 in die Pause. Für Co-Trainer Rüdiger Hoppe eine wilkommene Trainingseinheit

Nach Auswechslungen mehrerer Spieler zur zweiten Halbzeit versuchten dann beide Teams noch mal das Tempo anzuziehen. Doch es war wieder der Regionalligist, der die entscheidenden Nadelstiche setzen konnte. So endete die Torreiche Partie mit 0:9 aus sicht des FC Blau-Weiß Leipzig der in der Landesklasse Nord im nächsten Spiel mit weniger individueller Klasse bei seinen Gegner rechnen dürfte.

Bei Lok heißt es dagegen die restliche Woche Kräfte sammeln um am Sonnabend 13.30 Uhr gegen den FSV Luckenwalde in der Regionalliga weiter voll angreifen zu können.