1. FFC Fortuna Dresden unterliegt im Sachsenderby

Der 1. FFC Fortuna Dresden hat am Wochenende im heimischen Heinz-Steyer-Stadion eine verdiente 1:2 Heimpleite gegen FFV Leipzig II einstecken müssen.

Der 1. FFC Fortuna Dresden hat das Sachsenderby im Heinz-Steyer-Stadion gegen die zweite Mannschaft des FFV Leipzig mit 1:2 verloren.

Bereits nach sieben Minuten leisteten sich die Gastgeberinnen am Wochenende mit einer viel zu kurzen Rückgabe zur eigenen Torfrau einen folgenschweren Schnitzer, den die Leipzigerin Carolin Kieper konsequent zum 0:1 nutzte. In einer zerfahrenen und höhepunktarmen Partie blieben die Fortunen hinter den Erwartungen zurück und fanden nie ins Spiel.

Auch nach dem Seitenwechsel war der Tabellensiebte der Regionalliga-Ost auf Standardsituationen angewiesen. Wie aus dem Nichts gelang in der siebzigsten Minute nach eben einer solchen der schmeichelhafte Ausgleich. Torschützin Jessica Schleusing konnte sich über ihren Ausgleichstreffer angesichts der äußerst dürftigen Leistung nicht so recht freuen und zeigte sich enttäuscht.

Sehen Sie im Video: Statement Jessica Schleusing | Spielerin 1. FFC Fortuna Dresden

Dass am Ende noch nicht einmal ein Punkt raussprang, lag wohl daran, dass sieben die magische Zahl des Nachmittags war. Denn nur weitere sieben Minuten später traf in der siebenundsiebzigsten Minute erneut Leipzig. Fortunencoach Andreas Pach sieht allerdings ganz weltliche Gründe für die 1:2 Heimpleite seiner Mädels:

Sehen Sie im Video: Statement Andreas Pach | Trainer 1. FFC Fortuna Dresden

Eine Chance zur Rehabilitierung bietet sich Fortuna Dresden am zehnten April im Heimspiel gegen Erfurt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar