10.000 Besucher beim Spinnerei-Rundgang am Samstag

Am Samstag öffneten die Galerien im Leipziger Stadtteil Plagwitz ihre Ausstellungen. Galerien, Werkstätten und Ausstellungsflächen waren den ganzen Samstag für Besucher geöffnet. Hier konnten Skulpturen und Malerein, Fotos und Drucke bestaunt werden. 

Mit dem Anfang des Jahres kündigt sich auch der Winterrundgang auf dem Gelände der Baumwollspinnerei an. Am Samstag öffneten die Galerien im Leipziger Stadtteil Plagwitz ihre Ausstellungen. Besucher konnten die Chance nutzen einen Einblick in die Kunst-und Kulturszene Leipzigs zu bekommen.

Galerien, Werkstätten und Ausstellungsflächen waren den ganzen Samstag für Besucher geöffnet. Hier konnten Skulpturen und Malerein, Fotos und Drucke bestaunt werden.

Auch in der Galerie Halle 14 laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.
Neben bereits länger ausgestellten Stücken wird auch hier eine neue Ausstellung präsentiert. Die Galerie stellte dabei ihren Rundgang ganz in das Zeichen der Performancekunst, denn morgen wird weltweit der 1.000.053ste Geburtstag der Kunst gefeiert.

Neben diesen Dingen hielt der kleine Winterrundgang weitere interessante Ausstellungen für Kunstbegeisterte Besucher bereit. Aber auch Kunstlaien kamen natürlich auf ihre Kosten.

Michael Ludwig, Pressesprecher der Baumwollspinnerei Leipzig, erwartete zwischen sieben- und achttausend Besucher.