10. Geburtstag der Benefizkonzerte für Kreuzkirche

Vor zehn Jahren hat es das erste Benefizkonzert für die Dresdner Kreuzkirche gegeben.

Diese hatte der Cellist der Dresdner Philharmoniker Daniel Thiele ins Leben gerufen: Seit dem wurden für die Kirche rund 50.000 Euro eingespielt. Das Geld fließt in die Sanierung des Hauses. Neben der Kapelle müssen noch die Treppenaufgänge und die Eingangsbereiche erneuert werden. Bei den Benefizkonzerten für das Gotteshaus traten die verscheidensten Sänger und Chöre auf: Anlässlich dieses 10. Geburtstages wird am kommenden Sonntag in der Kreuzkirche erneut musiziert. Ab 16 Uhr spielt das Kammerorchester des Fördervereins der Dresdner Philharmonie.