10. Tag der Ausbildung in Pirna

Rund 4.000 Besucher sind zum 10. Tag der Ausbildung gekommen. Volle Hallen und zufriedene Gäste konnte man am Samstag in Pirna vorfinden.+++

Ein neuer Ausstellerrekord wurde am Samstag zum 10. Tag der Ausbildung des Landkreises Sächsische Schweiz-­‐Osterzgebirge erreicht: Über 140 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen der Region stellten sich von 10 Uhr bis 15 Uhr vor. In insgesamt drei Hallen des Beruflichen Schulzentrums für Technik in Pirna machten sie den Nachwuchs auf sich aufmerksam. Erstmals war die Agentur für Arbeit in Pirna Kooperationspartner.

Schüler kamen mit ihren Eltern und informierten sich an den Ständen über alle Wege, die ihnen nach dem Abschluss zur Verfügung stehen. Dabei reichte das Angebot von der klassischen Restaurantfachfrau, über den Landschaftsgärtner und die Krankenschwester, bis hin zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen.

„In diesem Jahr ist es das erste Mal so, dass mehr Ausbildungsplätze vorhanden sind, als nachgefragt werden und nicht umgekehrt. Wir sind über das große Interesse der Unternehmen, sich ihrem Nachwuchs vorzustellen, sehr erfreut. Unsere Besucher hatten die Möglichkeit, sich umfangreich über alle möglichen Fachbereiche zu informieren. Es gab kaum einen Berufsbereich, der nicht abgedeckt wurde“, weiß Landrat Michael Geisler zu berichten.

In der Seminargasse, die es zum zweiten Mal zum Tag der Ausbildung gab, konnten Interessierte sich wertvolle Tipps und Ratschläge zum Thema Bewerbung oder dem passenden Outfit zum Vorstellungsgespräch holen.

Zum krönenden Abschluss des Tages, startete ab 21 Uhr die Aftershowparty „Feier mit Aussicht“. Zu dem Sound von DJ Marcapasos hatten alle die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und den Abend angemessen ausklingen zu lassen.

Weitere Informationen unter www.tag-der-ausbildung.eu

Quelle: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar