100.000 Euro-Spende bei Dresdner Benefizfußballspiel

Die Partie zwischen Team Dresden und dem Laureus Allstars endete nach einem Elfmeterschießen mit 8:6 für die Dresdner. 6422 Zuschauer sahen das Spiel im glücksgas Stadion. +++

Fußball in allen Varianten gab es beim Fußballfest Dresden am Sonntag im Glücksgas Stadion. Beim Familientag konnten die kleinen Kicker ihr Können am Ball zeigen. Um Tore ging es dann beim Laureus Benefizfußballspiel.

Auf dem Spielfeld standen sich Team Dresden und die Laureus Allstars gegenüber, beide Mannschaften gespickt mit Prominenten und weltbekannten Sportlern, wie Birgit Prinz, Axel Schulz oder Sven Hannawald. Viele kickten zum wiederholten Mal für den guten Zweck mit.

Umfrage: Ulf Kirsten – Dynamo-Legende / Jens Weißflog – Sieger Vierschanzentournee / Birgit Prinz – Weltfußballerin

Bereits nach 4 Minuten fiel das erste Tor für das Dresdner Team, am Ende der Halbzeit stand es 2:2. In der zweiten Halbzeit gaben beide Mannschaften etwas mehr Gas. Vor allem der kleinste Spieler auf dem Platz hatte sich viel vorgenommen:

Interview: Volker „Zack“ Michalowski, Schauspieler

So hochmotiviert zeigte sich der Dresdner auch auf dem Spielfeld. Und schoss nicht nur das Tor zum 5 zu 5-Ausgleich für Team Dresden, auch im anschließenden Elfmeterschießen gegen Ex-Bundesligatorwart Claus Reitmaier zeigte er seine Knipserqualitäten.

Das Team Dresden gewann das Spiel verdient mit 8:6 gegen die Laureus Allstars. Begeistert vom Spiel waren aber alle:

Umfrage: Axel Schulz – Ex-Profiboxer Schwergewicht / Paul Janke – Bachelor / Sven Hannawald – Sieger Vierschanzentournee

Rund 6200 Zuschauer sahen das Benefizspiel zugunsten der Laureus Stiftung „Sport for good“. Mit dem Erlös des Spiels von 100 000 Euro unterstützt die Stiftung das Projekt „Kicking Girls“, dass Mädchen die Integration und ein besseres Leben über den Fußballsport ermöglicht.