100 Puppen gesucht

Für die im Oktober stattfindende Uraufführung UT-OP.er sucht die semper kleine szene noch Requisiten.

In Vorbereitung der Inszenierung UT-OP.er, die am 23. Oktober 2009 in Dresden uraufgeführt wird, sucht die semper kleine szene Requisiten: 100 Puppen in der Größe von ca. 30 Zentimetern.

Wer also ausgediente Puppen auf dem Dachboden oder im Keller schlummern hat, könnte diese auf der Bühne wieder in Szene setzen lassen und damit einen kleinen persönlichen Beitrag zum Gelingen eines Kunstprojektes beisteuern.

Die Puppen können direkt in der Semperoper abgegeben werden. Ansprechpartner: Elisabeth Schröter, Leiterin Requisite, Telefon: 0351- 49 11 393.

Inspiriert durch Thomas Morus’ Buch »Utopia« entwickelte und inszenierte die Regisseurin Martina Veh das spartenübergreifende Musiktheaterprojekt UT-OP.er. Vehs Stück beschäftigt sich mit der Thematik des Umbruchs und Wandels und den neuen Impulsen und Kräften, die aus dem Verlust der »großen Utopien« enstehen.

UT-OP.er ist interdisziplinäres Musiktheater – das Spannungsfeld von Raum, Musik und Bewegung tritt in Dialog mit den Protagonisten des Stückes. Der Zuschauer erlebt eine Reise auf der Suche nach Utopie.Um der Inszenierung einen passenden Rahmen zu geben, zieht die semper kleine szene für die Aufführung von UT-OP.er in die utopisch anmutende Atmosphäre der Hochspannungshalle der Technischen Universität Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar