100 Tage NPD

Das Thema „100 Tage NPD im Landtag“ wird am Sonntag in Chemnitz diskutiert.

Im Schauspielhaus ist dazu am Vormittag eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen politischen Vertretern geplant. Unterdessen haben sich heute die Landtagsabgeordneten der rechtextremen NPD einer Schweigeminute für die Opfer der Nazi-Herrschaft verweigert. Im Landtag hielt die rechtsextreme Partei zudem eine reißerische Rede, die nach Aussage der anderen Fraktionen an den Stil von Göbbels erinnerte. Nach Meinung von CDU-Fraktionschef Hähle hat die NPD damit die Maske fallen lassen und trägt nun ihre nationalsozialistische Gesinnung offen zu Tage. Zudem wollen die anderen Fraktionen von der Staatsanwaltschaft den Tatbestand der Volksverhetzung prüfen lassen.