11. Holzkunstmarkt im Daetz-Centrum

Lichtenstein – Am 3. Oktober ist wieder Holzkunstmarkt am Schlosspalais. Im Gelände des Innenhofes und dem Innenbereich des Daetz-Centrums präsentieren sich mehr als 35 Aussteller.

© Sachsen Fernsehen
 

Unter anderem zeigen mehrere Holzgestalter aus Mitteldeutschland ihre künstlerischen Arbeiten. Geöffnet ist in diesem Jahr auch wieder das Atelier „LämmelArt“ von Holzgestalter Rene Lämmel in der benachbarten Remise. Lämmel hat sich als ausstellenden Künstlerkollegen Gunnar Horatschek ins Haus geladen.

Das Sortiment des inzwischen schon 11. Holzkunstmarktes reicht von Skulpturen und Reliefs, über nützliche Küchenutensilien aus Holz wie Brettchen und andere Küchenhelfer, Intarsienarbeiten bis hin zu Drechselarbeiten. Echt erzgebirgische Kunsthandwerk wird ebenso wenig fehlen wie Dekoratives, Holzspielwaren, Handpuppen, Bürsten & Besen und Korkprodukten. Auch andere Naturmaterialien können bestaunt und natürlich käuflich erworben werden. So gibt es Woll -und Filzarbeiten, Rupfen-Puppen, handgemachtes Textiles, Klöppelarbeiten, Schmuckarbeiten aus Holz und Keramik und Geschenkeartikel.

Für kulinarische Genüsse ist selbstverständlich gesorgt. Suppen und Bratwürste, Naturkostprodukte, Eis, Langos, Räucherkäse und andere Spezialitäten sowie erlesene Weine lassen keine Wünsche offen. Der Eintritt zum Holzkunstmarkt ist wie immer frei. Geöffnet hat der Markt von 10 bis 17 Uhr.

Den nächsten Markt gibt es bereits Ende Oktober. Am 28.10. lockt UDiEvents dann wieder mit einem Bauernmarkt ins Gelände rund um das Lichtensteiner Schlosspalais.