12 Kilomenter Autobahn zwischen Leipzig und Chemnitz fertig gestellt

Staatsminister Sven Morlock gibt 12 Kilometer Autobahn der A 72 von Anschlußstelle Niederfrohna bis Anschlußstelle Rochlitz  für den Verkehr frei. +++

Medienberichten zufolge sollte die 62 Kilometer lange Autobahnverbindung zwischen Chemnitz und Leipzig schon zur Fußball-WM 2006 fertig sein. Die Kosten wurden damals noch mit 423 Millionen Euro bemessen. Mittlerweile hat sich das Bauvorhaben um 127 Millionen Euro erhöht.

Wann die  Autobahnverbindung gänzlich für den Verkehr freigegeben werden kann, ist noch unklar. Neugebaut wurden mit der Autobahn zwei Anschlussstellen bei Penig und bei Rochlitz. Die A 72 überquert in diesem Abschnitt 5 neue Autobahnbrücken, davon 3 Talbrücken. „Die Brückenbauwerke sind Beispiele hervorragender sächsischer Ingenieurskunst und für eine gelungene Kombination aus Straßenbau und Umweltschutz“, so der sächsische Verkehrsminister. Auch wegen dieser Bauwerke gilt das Teilstück als besonders kostenintensiv. Laut Verkehrsministerium verschlang es knapp 128 Millionen Euro.

2012 sollen die anschließenden Abschnitte zwischen Rathendorf, Frohburg und weiter nach Borna dem Verkehr übergeben werden. Für die beiden Abschnitte zwischen Borna und der A 38 laufen die Planfeststellungsverfahren.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!