125 Jahre Kirchenchorwerk Sachsen

Am kommenden Samstag erklingt die Schlosskirche anlässlich des 125-jährigen Bestehens des sächsischen Kirchenchorwerkes.

Mehr als 150 Sängerinnen und Sänger aus ganz Sachsen werden unter musikalischer Leitung von Jens Staude gemeinsam die Festveranstaltung gestalten.

Zu einer Probe stimmten sich am Mittwochabend die Chemnitzer St.-Petri-Schloß-Kantorei und deren Organisten Sabine und Siegfried Petri ein.

Interview: Jens Staude – Landesobmann

Neben der Motette des Leipziger Komponisten Franz Kaern werden auch Landesbischof Jochen Pohl und Musikwissenschaftlerin Dr. Britta Martini über die Bedeutung des einstigen sächsischen Kirchenchorverbandes referieren.

Heute setzt sich das Kirchenchorwerk aus 750 Kantoreien, Kinder-, Jugend- und Gospelchören sowie Instrumentalkreisen zusammen.

Mit seinen über 25.000 Mitgliedern verkörpert es den grössten Laienmusikverband in Sachsen und erfreut sich eines kontinuierlichen Zuspruches.

Interview: Jens Staude – Landesobmann

Die Festveranstaltung beginnt um 14.00 Uhr und ihr folgen um 17.30 Uhr ein Festkonzert in der Petrikirche sowie am Sonntag ein Festgottesdienst an gleicher Stelle.