13. Februar: Gedenkveranstaltungen in den Dresdner Kirchen

Die evangelischen Kirchen in Dresden veranstalten vom 12. bis 15. Februar im Gedenken an die Zerstörung Dresdens Gottesdienste, Andenken und Konzerte, u.a. auf dem Johannisfriedhof, in der Trinitatiskirche und in der Lukaskirche. +++

Donnerstag, 12. Februar

14.30 Uhr · Johannisfriedhof Dresden, Wehlener Str., Tel. 03 51 / 2 52 52 02
Gedenkveranstaltung der Ev. Kirche zum 70. Jahrestag des
Luftangriffs auf Dresden · Gedenkrede: Landesbischof Jochen Bohl
An der Veranstaltung beteiligt sind Schülerinnen und Schüler der 88. Oberschule Dresden-Hosterwitz und Denk Mal Fort e. V. – Die Erinnerungswerkstadt Dresden

16.00 Uhr · Neustädter Bahnhof, Schlesischer Platz, Tel. 0351 8985131
Erinnerung an der Tafel zum Gedenken an die Deportationen
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit · Kulturbüro Sachsen · mit Pfarrer Eckehard Möller

18.00 Uhr · Kreuzkirche Dresden, Altmarkt, Tel. 0351 4965807
Midissage der Ausstellung „The Dresden Project“ von Monica Petzal, Londo

Freitag, 13. Februar

19.00 Uhr · Trinitatiskirchruine Dresden-Johannstadt, Fiedlerplatz, Tel. 0351 4593426
Gedenkandacht zur Zerstörung Dresdens mit Superintendent Martin Henker, Leipzig
anschließend, gegen 19.45 Uhr, gibt es im Keller der Kirchruine ein literarisch-musikalisches Programm unter dem Motto „…s‘ ist leider Krieg und schuldig sind wir alle“

20.30 Uhr · Kreuzkirche Dresden, Altmarkt, Tel. 0351 4965807
Ökumenischer Friedensgottesdienst mit Bischof Christopher Cocksworth, Coventry

21.30 Uhr · Glockenturm der Weinbergskirche Dresden-Trachenberge, Albert-Hensel-Str. 3, Tel. 0351 853210
Friedensgebet mit Pfarrer Michael Rentsch

22.00 Uhr · Frauenkirche Dresden, Neumarkt, Tel. 0351 65606100
Nacht der Stille „Wachen und Beten für den Frieden in der Welt“
Erfahrungsweg, literarische Impulse und Musik

Samstag, 14. Februar

16.00  Lukaskirche Dresden, Lukasplatz, Tel. 0351 4769810
Wolfgang Amadeus Mozart: REQUIEM
Mitwirkende:
Nicolle Cassel-Schuster (Sopran)
Anne-Kathrin Laabs (Alt)
Oliver Kaden (Tenor)
Felix Rumpf (Bass)
Sinfonietta Dresden, Kantorei St. Nikolai Hamburg, concentus vocalis St. Lukas
Leitung: Katharina Pfeiffer

17.00 Kreuzkirche Dresden, Altmarkt, Tel. 0351 4965807
Vesper
Johann Sebastian Bach, Kantate „Du wahrer Gott und Davids Sohn“ BWV 23
Georg Philipp Telemann, Kantate „Wer ist der, so von Edom kömmt“ TWV 1:1586
Solisten, Dresdner Kapellsolisten
Kreuzorganist Holger Gehring, Leitung und Orgel
(Auszüge daraus sind auch im darauffolgenden Gottesdienst am Sonntag, 9.30 Uhr, zu hören.)

19.30 Annenkirche Dresden, Annenstraße, Tel. 0351 4961966
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Ein Porträt J. S. Bachs am Höhepunkt seiner kreativen Kräfte
J. S. Bach – Wie schön leuchtet der Morgenstern BWV 1
J. S. Bach – Bleib bei uns, denn es will Abend werden BWV 6
J. S. Bach – Messe F-Dur BWV 233
Collegium 1704 & Collegium Vocale 1704

Sonntag, 15. Februar

10:00 Schifferkirche „Maria am Wasser“ Dresden-Hosterwitz, Kirchgasse 6, Tel. 0351 2618330
Kirchenmusik: R. Mauersberger
Trauermotette „Wie liegt die Stadt so wüst“
F. Mendelssohn-Bartholdy
„Hör mein Bitten“
N.N., Sopran; Johannes Korndörfer, Orgel
Kammerchor „Maria am Wasser“
Leitung: Matthias Herbig

Quelle: Evangelisch in Sachsen