13 Februar – Kranzniederlegung

Vor 63 Jahren wurde Dresden von anglo-amerikanischen Bomben in Schutt und Asche gelegt. Seit Jahrzehnten gedenken die Dresdner am 13. Februar der Opfer und der Zerstörung ihrer Stadt.

Am Morgen begannen die Gedenkfeiern mit einer Kranzniederlegung auf dem Heidefriedhof. Vor und auf dem Friedhof ein Riesenpolizeiaufgebot und das war leider nötig denn dieser Tag der Trauer wird immer mehr von Rechts- und Links Extremen instrumentalisiert – für ihre Interessen missbraucht…