13 Tonnen stinkende Fischabfälle auf Straße bei Pirna

„Es stinkt bestialisch!“, so der erste Eindruck der Einsatzkräfte in Zuschendorf. +++

Die Liebstädter Straße ist auf einer Länge von mindestens 300 Metern derart mit übel riechenden Fischabfällen übersät, so dass sich manchen Leuten der Magen umdreht. Der mit 13 Tonnen Fischresten beladene Lkw war trotz Verbotes gegen 13.30 Uhr die steile Straße hinauf gefahren. An der Steigung springen die Türen des Lasters auf, die Plastikcontainer mit den Abfällen landen auf der Straße. Wesentlicher Schaden ist nicht entstanden, aber die Bergung wird teuer: Der Havariekommissar schätzt den Aufwand auf etwa 5.000 bis 10.000 Euro. Zunächst muss die Feuerwehr eine Sandsackbarriere errichten. Der Lastwagen hatte in verschiedenen Verarbeitungsbetrieben Fischabfälle eingesammelt und sollte diese zu einem Futtermittelhersteller nach Norddeutschland bringen, der die Abfälle zu Fischmehl verarbeitet.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!