14 Schüler aus Sachsen siegen beim Bundeswettbewerb Mathematik

Beim Bundeswettbewerb Mathematik haben es 14 sächsische Schüler auf die ersten drei Plätze geschafft, indem sie sich über zwei Runden schwierigen Matheaufgaben stellten, die selbst für Profi-Mathematiker nicht leicht gewesen wären. +++

Der Leipziger Schüler Leo Gitin ergatterte sich einen zweiten Platz. Insgesamt gab es sieben erste Plätze, vier zweite und drei dritte Plätze für Sachsen.

Der Bundeswettbewerb Mathematik ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland. Mit anspruchsvollen und originellen Aufgaben möchte der Wettbewerb mathematikbegeisterte Schüler gezielt herausfordern und fördern.

Für diejenigen, die den ersten Platz erlangt haben, geht der Wettbewerb weiter. Sie haben sich für das Bundesfinale qualifiziert, das in Februar in Höchst im Odenwald stattfindet. In einem Fachgespräch mit erfahrenen Mathematikern müssen sie ihre Fähigkeiten erneut unter Beweis stellen. Wer auch hier überzeugt, wird Bundessieger.

Die Preisverleihung für die Gewinner aus Sachsen findet am Montag, 5. Dezember, in Leipzig statt.