14. Tage der jüdischen Kultur

In den Kunstsammlungen Chemnitz sind am Donnerstagabend die 14. Tage der jüdischen Kultur eröffnet worden.

Zum zehntägigen Programm der Kulturtage gehören neben Tanz und Musik auch Lesungen, Filme und Ausstellungen. In den Kunstsammlungen Chemnitz werden Werke der jüdischen Künstlerin Charlotte Salomon gezeigt, die 1943 im Konzentrationslager Auschwitz den Tod fand. Mit den Worten „Das ist mein ganzes Leben“ übergab die damals 23-jährige Malerin kurz vor ihrer Deportation einem Bekannten einen Stapel loser Blätter zur Aufbewahrung. Heute befinden sich die 274 Werke im Besitz des Jüdischen Museums in Amsterdam. Bis 16. Mai sind die Leihgaben in den Kunstammlungen Chemnitz zu sehen.Alle Termine für Chemnitz, der Veranstaltungsplaner von SACHSEN FERNSEHEN! Jetzt neu unter: http://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_veranstaltungen.php