140 Jahre Zweitaktmotor im Fahrzeugbau

Chemnitz- Am kommenden Donnerstag, den 25. Oktober 2018 findet ab 18:30 Uhr der nächste Fachvortrag im Fahrzeugmuseum Chemnitz statt.

Unter dem Titel „140 Jahre Zweitaktmotor im Fahrzeugbau“ lässt der Vortrag die Geschichte des für die sächsische Fahrzeugindustrie so maßgeblichen Antriebsaggregats (u.a. DKW, MZ, Trabant) nochmals aufleben.

Der Bogen wird gespannt von ersten Ideen über Entwicklungsschritte im 20. Jahrhundert bis zum langsamen Ableben der Technologie. Im Museum selbst sind die unterschiedlichsten Zweitaktantriebe ausgestellt.

Präsentiert wird der Vortrag von Dr. Christian Olbrich der an der Zwickauer Hochschule in Lehre und Forschung tätig war. Er arbeitete in Forschungsprojekten u.a. mit dem Motorradwerk Zschopau an der Optimierung von Zweitaktmotoren.

Der Vortrag ist Teil des Rahmenprogramms der aktuellen Sonderausstellung „Fahrzeugspuren in Chemnitz“ in der auch viele Firmen präsentiert werden, die Zweitaktechnik im Fahrzeug einsetzten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Fahrzeugmuseums.