1,46 Promille: Blau gegen Blaulicht – Crash mit einem Polizeiwagen

Am Donnerstagmorgen hat es einen Unfall zwischen einem Ford Focus und einem Kleintransporter der Polizei im Dresdner Zentrum gegeben. An einer Ampelkreuzung fuhr die alkoholosierte Fahrerin gegen den Einsatzwagen. +++

Die Besatzung des Kleintransporters VW T4 war auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall. Dabei fuhren die Beamten mit Sondersignal auf der Grunaer Straße in Richtung Straßburger Platz.

An der Kreuzung, deren Ampel Rot zeigte, bremsten sie ihr Fahrzeug ab, um sich über die Kreuzung zu „tasten“. Allein die Fahrerin (23) eines Ford Focus bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Kleintransporter auf.

Bei dem anschließenden Gespräch mit der jungen Fahrerin schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Eine Atemalkoholkontrolle bestätigte die Vermutung, dass sie ein Glas zu viel getrunken hatte. Ein Wert von 1,46 Promille war das Ergebnis. Die 23-Jährige wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro beziffert.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar