15 Leoliner der LVB außer Dienst gestellt

15 Leoliner-Fahrzeuge der Leipziger Verkehrsbetriebe müssen repariert werden.

Einige Radnaben müssen ausgetauscht werden, so die LVB am Montagnachmittag. Der Austausch soll in etwa 3 Wochen fertig sein, damit die Leoliner wieder in den Liniendienst gestellt werden können
Bei einer Prüfung von Radnaben der Leoliner mit Ultraschall im Zusammenhang mit einer kompletten Prüfung der Achswellen in den letzten Wochen hatten sich bei einzelnen Fahrzeugen Haarrisse in den Gewindebefestigungen von Rädern (Radnaben) gezeigt.

Deshalb wurden in Abstimmung mit der Technischen Aufsichtsbehörde des Landes Sachsen die betroffenen Leoliner vorsorglich bis zur Behebung des Schadens stillgelegt.

Ausgangspunkt für die Untersuchungen war ein Achsbruch von Anfang des Jahres. Nachdem alle Achsen komplett überprüft wurden, ergaben sich an den Achswellen selbst keine weiteren Schäden.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe bitten alle Fahrgäste um Nachsicht.